Morgen ist Großkampftag Am Schürkamp

Morgen ist Großkampftag Am Schürkamp

von | Mai 3, 2014 | Blog

‚Scheiße‘ dachten wohl alle Spieler und Zuschauer des SSV Lüttingen am letzten Donnerstag. Mit der allerletzten Situation ging das Spiel unserer Ersten gegen Rumeln mit 3:2 verloren. Vorausgegangen war eine erste Halbzeit, die der SSV überlegen gestalten konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand es deswegen hoch verdient 1:0 für unsere Mannschaft. Einen Elfmeter und noch ein bis zwei gute Einschussmöglichkeiten hatte man bis dahin vergeben.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Rumeln den schmeichelhaften Ausgleich markieren. Einhellige Meinung am Spielfeldrand war, dass man sich durch den Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen lassen solle, weil der SSV eindeutig die bessere Mannschaft sei.
Die zweite Halbzeit verlief giftig. Rumeln dezimierte sich selbst durch eine rote Karte. Unser Treffer um 2:1 schien den SSV auf den richtigen Weg zu bringen.
Aus unerklärlichen Gründen konnten wir aber das Spiel in Überzahl nicht durchbringen. Außerdem handelten auch wir uns später eine gelb-rote Karte ein, so dass der Vorteil wieder dahin war.
So kam es, wie es in dieser Saison schon öfter passiert ist. Der Gegner nutzte seine Chancen und konnte über den Ausgleichstreffer hinaus noch in der letzten Sekunde des Spiels den Siegtreffer erzielen. Insgesamt unverdiente 3 Punkte für den Rumelner TV.
Aber egal, man sieht nach den vier siegreichen Spielen und auch wieder an dieser Partie, was die Mannschaft eigentlich leisten kann. Insofern gilt es, ‚Mund abputzen‘ und alle Kräfte am Sonntag um 15 Uhr gegen Budberg II zu mobilisieren.

Die Damenmannschaft musste auch erst einmal die ungerechte Niederlage vom letzten Spieltag verdauen. In Pfalzdorf verlor man mit 2:1. Dabei leitete der Referee den Sieg der Gastgeber mit einer krassen Fehlentscheidung ein. Er gab das 1:0, obwohl der Ball weithin sichtbar die Torlinie nicht überquert hatte. Den folgenden Ärger unserer Mädels nutzten die Pfalzdorf wenige Augenblicke später zum vorentscheidenden 2:0.
Aber auch hier gilt es, sich diese Punkte morgen um 13 Uhr gegen Rheingold Emmerich zurück zu holen.

Unsere Zweite musste am Donnerstag stark ersatzgeschwächt die kurze Anreise nach Ginderich antreten. Das Spiel konnte man aber trotzdem überlegen gestalten und mit einem deutlichen 5:0 für sich entscheiden.
Morgen um 17 Uhr gilt es auf heimischer Anlage, diese Leistung wieder gegen den direkten Verfolger Viktoria Alpen II abzurufen. Eine spannende Sache im Kampf um Platz Zwei in der Kreisliga C. Denn zeitgleich spielt Sonsbeck IV gegen den TuS Xanten II. Damit spielen die Mannschaften auf den Plätzen 2-5 den Tabellenplatz 2 an diesem Spieltag unter sich aus.

Hier nochmal die Spiele:
13.00 Uhr SSV Lüttingen Damen – Rheingold Emmerich
15.00 Uhr SSV Lüttingen Erste – SV Budberg II
17.00 Uhr SSV Lüttingen Zweite – Viktoria Alpen II

Blog-Archiv